Start Archiv Green IT

Green IT

Mit der intelligenten Nutzung moderner IT lässt sich viel sparen.

Internet, Server und Home PC gehören zu den besonders stark wachsenden Energieverbrauchern innerhalb der Informationstechnologie. Damit verbunden ist auch ein entsprechend hoher Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases CO2.

 

Bei tendenziell steigenden Energiepreisen kommen auf Verbraucher deutlich höhere Kosten zu. „Green IT“, d. h. der energie- und ressourceneffiziente Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik, sowie der wechsel zu einem klimafreundlichen Stromversorger können einen wesentlichen Beitrag leisten, die Kosten zu senken und den Klimaschutz voranzubringen.

 

Es stehen jedoch nicht nur die Unternehmen unter Zugzwang, aus Green IT mehr als einen werbetauglichen Begriff zu machen. Auch Politik und Verbraucher haben einen großen Anteil daran, Einsatz und Wirksamkeit von Green IT zu steigern. Verbraucher können durch ihr Einkaufsverhalten von Strom nicht nur kurzfristig Kosten und klimaschädliche Treibhausgas CO2 einsparen, sondern auch die weitere Entwicklung von noch effizienteren Energien begünstigen.

 

Auch der alltägliche Umgang mit PC und Co. ist noch verbesserungswürdig. So geht nach wie vor viel Energie unnötig verloren, da Geräte über Nacht, am Wochenende oder im Urlaub nicht ausgeschaltet, sondern auf Standby-Funktion belassen werden.

 

Diese Aspekte zeigen auf, dass im Begriff Green IT viele Chancen und Möglichkeiten stecken, einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten – sowohl seitens der Branche als auch seitens der Verbraucher.

Wechseln Sie jetzt zu einem klimafreundlichen und preiswerten Stromversorger!

 
wind-3.jpg

Umfrage

Wie groß ist die Gefahr der Atomkraft?
 

Atommüll

Die Genehmigung von Atomkraftwerken ist an den Nachweis einer sicheren Endlagerung des strahlenden Mülls gebunden. Dieses Endlager gibt es bis heute nicht.

Weiterlesen...

...klimaneutrales Webdesign von Kursnet-Media!